Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. ALLGEMEINES
1.1 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen

Simone Jakob
Gabelsberger Str. 6a
83022 Rosenheim
www.kalayogaretreats.de
Steuernummer: 156/232/80656

(im Folgenden Veranstalterin genannt) und dem/der Teilnehmer*in (im Folgenden Teilnehmer*in oder Teilnehmende genannt).

1.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Durchführung von Kursen, Retreats, Workshops und sonstigen Veranstaltungen und Dienstleistungen (im Folgenden als Veranstaltung bezeichnet) der Veranstalterin unabhängig vom Veranstaltungsort der gebuchten Veranstaltung.

1.3 Für den Fall, dass Leistungen für andere Veranstalter*innen vermittelt werden, gelten zusätzlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des/der jeweiligen Veranstalter*in.

1.4 Der/Die Teilnehmer*in kann die AGB der Veranstalterin auf der Webseite www.kalayogaretreats.de unter „AGB“ einsehen. Die Beschreibung der einzelnen Veranstaltungen und deren Preisgestaltung erfolgt auch auf genannter Webseite.

2. UMFANG & DURCHFÜHRUNG DES ANGEBOTS

Die Veranstalterin bietet Yogakurse, Workshops, Retreats, Personal Training und sonstige Dienstleistungen an (im Folgenden als Veranstaltungen bezeichnet), die in eigens hierfür angemieteten Räumlichkeiten und outdoor abgehalten werden.

3. ANMELDUNG UND ZAHLUNG

3.1 Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt schriftlich (per Email oder Instagram). Die Anmeldung wird für den/die Teilnehmer*in mit Eingang bei der Veranstalterin verbindlich, für die Veranstalterin tritt die Verbindlichkeit mit der schriftlichen Anmeldebestätigung und Rechnung (per Email) ein

3.2 Mit der Buchung der Veranstaltung bestätigt der/die Teilnehmer*in die AGB gelesen zu haben und diese anzuerkennen.

3.3 Die Zahlung des Rechnungsbetrages eines Retreats erfolgt bei per Banküberweisung oder per Paypal bis spätestens 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn.

3.4 Erfolgt keine Überweisung innerhalb der in der Anmeldebestätigung genannten Frist auf das Konto der Veranstalterin, hat die Veranstalterin das Recht, den Teilnehmer durch Erklärung einer Kündigung von der Teilnahme auszuschließen und von dem/der Teilnehmer*in eine Schadenspauschale in Höhe von 10% des Rechnungsbetrages zu verlangen.

3.5 Die auf der Webseite angegebenen Preise sind Endpreise und beinhalten aufgrund der Kleinunternehmerregelung §19 Abs. 1 UStG keine MwSt.

4. TEILNAHMEBEDINGUNGEN – RECHTE UND PFLICHTEN DES/DER TEILNEHMER*IN

4.1 Der/Die Teilnehmer*in ist verpflichtet seine/ihre persönlichen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben und evtl. Änderungen der Daten zeitnah mitzuteilen.

4.2 Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Wenn sich der Teilnehmer in ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung befindet, ist er/sie angehalten, die Teilnahme mit Arzt/Ärztin bzw. Therapeut*in zu besprechen.

4.3 Der/Die Teilnehmer*in ist gehalten, der Veranstalterin vor Beginn der Veranstalterin über etwaige körperliche oder psychische Einschränkungen, (eventuelle) Schwangerschaft oder Beschwerden zu informieren und erklärt ausdrücklich, dass aus medizinischer Sicht keine Bedenken gegen das Ausüben der (sportlichen) Aktivitäten, an denen er/sie teilnimmt, bestehen. Es wird daher empfohlen, sich vor Veranstaltungsbeginn auf Tauglichkeit der beabsichtigten Sportprogramme ärztlich untersuchen zu lassen.

4.4 Alle (sportlichen) Aktivitäten erfolgen stets auf eigene Gefahr.

4.5 Der Aufenthalt bei einer Veranstaltung der Veranstalterin ist nur Volljährigen (mindestens 18 Jahre alt) gestattet. In Ausnahmefällen kann eine besondere Vereinbarung zwischen der Veranstalterin und dem/der minderjährigen Teilnehmer*in und seiner/m Erziehungsberechtigten getroffen werden.

5. LEISTUNGEN

5.1 Im Teilnahmepreis sind die in der Buchungsbestätigung/Rechnung bzw. der Veranstaltungsausschreibung angegebenen Leistungen enthalten.

5.2 Abweichungen der einzelnen Leistungen (z.B. zeitlicher Ablauf oder Inhalt) oder der Entfall einzelner Bausteine durch die Veranstalterin bleiben vorbehalten, sofern diese nach Vertragsabschluss aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen notwendig wurden und Ziel und Gesamtcharakter der Veranstaltung nicht verändern.

5.3 Änderungen des Veranstaltungsverlaufes sind nicht auszuschließen. Insbesondere bei witterungsbedingten Gefahren kann das Programm (z.B. einzelne Aktivitäten) geändert und ein Alternativprogramm angeboten werden. In solchen Fällen hat der/die Teilnehmer*in keinen Anspruch auf Rückerstattung des Veranstaltungspreises bzw. eines Teilbetrages.

5.4 An- und Abreise sind von den Teilnehmer*innen selbständig in eigener Verantwortung zu organisieren und gehören nicht zur Leistung der Veranstalterin. Dasselbe gilt für Versicherungen (z.B. Reiserücktrittsversicherung).

5.5 Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch die Veranstalterin.

5.6 Nimmt der/die Teilnehmer*in einzelne Leistungen, die ihm/ihr ordnungsgemäß angeboten wurden, aus Gründen nicht in Anspruch, die ihm/ihr zuzurechnen sind, hat er/sie keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Veranstaltungspreises

6. RÜCKTRITT DURCH DEN/DIE TEILNEHMER*IN

6.1 Die Stornierung durch den/die Teilnehmer*in ist jederzeit möglich und bedarf der Schriftform. Tritt der/die Teilnehmer*in vom Vertrag zurück oder erscheint er/sie zur Veranstaltung nicht, hat er/sie eine Stornierungsgebühr an die Veranstalterin zu entrichten.

6.2 Stornierungsgebühren:

Bei einer schriftlichen Absage bis 30 Tage vor dem Kurs entstehen keine Kosten. Danach werden folgende Gebühren verrechnet:
29-15 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50% des Gesamtbetrages
14-1 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 75% des Gesamtbetrages

Bei Veranstaltungsbeginn und Nichtteilnahme ohne vorherige Absage: 100% des Kursbetrages

Die Stornogebühren entfallen in jedem Fall, wenn seitens des nicht teilnehmenden Kunden ein Ersatzteilnehmer genannt wird und dieser tatsächlich den frei gewordenen Kursplatz einnimmt.
Maßgebend für die Berechnung der Fristen ist der Zeitpunkt des Eingangs des Rücktrittsschreibens bei der Veranstalterin per Email.
Im Falle von frühzeitigem Abbruch eines Retreats besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Preises oder Teilen davon.

7. KÜNDIGUNG UND RÜCKTRITT DURCH DIE VERANSTALTERIN

7.1 Die Veranstalterin kann in folgenden Fällen vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten oder nach Veranstaltungsbeginn den Vertrag kündigen:

a) Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände
Die Veranstalterin behält sich vor die Veranstaltung aus Gründen, die die Veranstalterin nicht zu vertreten hat, zu verschieben oder abzusagen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn, bei Verhinderung etwa durch Krankheit oder höhere Gewalt die Durchführung der Veranstaltung gefährdet oder beeinträchtigt. Es erfolgt eine Rückerstattung der geleisteten Zahlungen unter Berücksichtigung der Kosten der Veranstalterin. Weitergehende Ansprüche des/der Teilnehmenden bestehen nicht.

b) Veranstaltungsausschluss
Wenn der/die Teilnehmer*in während der Veranstaltung ungeachtet einer Abmahnung seitens der Veranstalterin nachhaltig stört (z. B. den Anweisungen der Kursleiterin nicht Folge leistet) oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist, kann die Veranstalterin ohne Einhaltung einer Frist den Vertrag kündigen. Kündigt die Veranstalterin, so behält die Veranstalterin den Anspruch auf den Veranstaltungspreis.

8. HAFTUNG

8.1 Die Veranstalterin haftet nicht für Unglücksfälle, eventuelle Verkehrsbehinderungen, Verspätungen oder Ausfälle (z.B. Flugzeug, Zug, Bus, Stau) und den damit verbundenen Terminverschiebungen, Versäumnissen, sowie für etwaige Folgekosten, die dem/der Teilnehmer*in daraus entstehen können.

8.2 Die Teilnahme an den angebotenen (sportlichen) Aktivitäten, die Anreise, die Inanspruchnahme der genannten Leistungen sowie der Aufenthalt bei der Veranstaltung erfolgen auf eigene Verantwortung.

8.3. Die Haftung der Veranstalterin erstreckt sich nicht auf Gefahren, die zwangsläufig mit den angebotenen (sportlichen) Aktivitäten verbunden sind und vom/von der Teilnehmer*in bewusst in Kauf genommen werden. Sie erstreckt sich auch nicht auf solche Schäden, die dem/der Teilnehmer*in bei der Teilnahme an den angebotenen (sportlichen) Aktivitäten durch das Verschulden anderer Teilnehmer oder Dritter entstehen.

8.4 Die Veranstalterin haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden.

9. Eine Haftung für Verlust und Beschädigung des Eigentums der Teilnehmer*in seitens der Veranstalterin ist ausgeschlossen.

10. Die Sportausrüstung, sämtliche Sportgeräte sowie sonstige Gegenstände, die Eigentum der Veranstalterin sind, sind von den Teilnehmer*innen ordnungsgemäß zu behandeln. Bei grobfahrlässiger Beschädigung und bei Verlust haftet der/die Teilnehmer*in für den entstandenen Schaden.

11. BESCHRÄNKUNG DER HAFTUNG

Die vertragliche Haftung der Veranstalterin wegen vertraglicher Schadensersatzansprüche der/des Teilnehmenden wird für Schäden auf das Dreifache des Veranstaltungspreises beschränkt, soweit ein Schaden dem/der Teilnehmenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig zugefügt wird.

12. EINREISEVORSCHRIFTEN

Der/die Teilnehmer*in ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Anreise / Abreise / des Aufenthalts zur Veranstaltung wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich (z.B. gültige Pass-, Visums- oder Gesundheitsvorschriften, Corona-Regelungen).

13. BILDNUTZUNG

Die Veranstalterin behält sich vor, Bild- und Videoaufnahmen während der Veranstaltung zur Verwendung und Veröffentlichung auf der eigenen Webseite und in eigenen sozialen Medien zu Zwecken der Werbung und Beschreibung der Leistungen anzufertigen. Der/Die Teilnehmer*in erklärt hiermit sein Einverständnis in Bild- und Videoaufnahmen seiner/ihrer Person dieser Nutzungsbedingungen. Diese Einwilligung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.

14. SALVATORISCHE KLAUSEL

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen begründet nicht die Unwirksamkeit des Vertrages bzw. der übrigen Bestimmungen des Kleingedruckten.

15. GERICHTSSTAND

Gerichtsstand ist Traunstein.

Simone Jakob
Gabelsberger Str. 6a
83022 Rosenheim
info@kalayogaretreats.de

Stand: 24.06.2022

Die Anmeldung ist je nach Verfügbarkeit bis eine Stunde vorher telefonisch, per Email oder über eine Nachricht auf Instagram möglich.

© 2022 Kala Yoga & Retreats